Neue Käferart: Semanopterus kingstoni
Die neu entdeckte Blatthornkäferart Semanopterus kingstoni wurde nach dem Entomologen Tim Kingston benannt, der das einzig bekannte Exemplar 1979 gesammelt hatte. (© Reid, Chris & TEES, NATALIE. (2023). A new, but possibly extinct, species of Semanopterus Hope, 1847 from Lord Howe Island, in the southwestern Pacific Ocean (Coleoptera: Scarabaeidae: Dynastinae). Zootaxa. 5306. 563-570. 10.11646/zootaxa.5306.5.4.)

Neue Käferart mit einzigartigem Merkmal auf Insel entdeckt

Australische Forscher haben kürzlich in der Insektensammlung des Australian Museum in Sydney eine bisher unbekannte Art von Blatthornkäfer (Scarabaeidae) entdeckt. Das betreffende Individuum, ein weibliches Exemplar, wurde am 30. Januar 1979 auf der nur 14 Quadratkilometer großen Insel Lord Howe im Südwestpazifik gesammelt. Die Art war ausschließlich im regenreichen Nebelwald

Weiterlesen
Nördliches Sumatra-Nashorn Begum London Zoo

Nördliches Sumatra-Nashorn

Wie das Sumatra-Nashorn nach London kam Im Februar 1868 nahmen einige Dorfbewohner ein weibliches Sumatra-Nashorn am Sangu River nahe den Chittagong Hill Tracts, eine bergige Region im Südosten von Bangladesh, gefangen – solch eine Art war nie zuvor soweit im Westen von Chittagong gemeldet worden. Das Nashorn gelangte zu einem

Weiterlesen
Suess' Zitterrochen (Torpedio suessii)

Suess‘ Zitterrochen

Entdeckt, beschrieben, nie wieder gesehen Beeindruckt von der britischen Challenger-Expedition, organisierte die Österreichische Akademie der Wissenschaften Ende des 19. Jahrhunderts mehrere Forschungsreisen mit dem Transportdampfer SMS Pola, auf denen das östliche Mittelmeer, die Adria und das Rote Meer erkundet werden sollten. Die letzte Pola-Expedition, bei der der wissenschaftliche Schwerpunkt auf

Weiterlesen
elfenbeinspecht-paar

Der Elfenbeinspecht bleibt: Entscheidung über sein Aussterben erneut verschoben

Der U.S. Fish and Wildlife Service (FWS) gab am 16. Oktober 2023 bekannt, dass die Entscheidung darüber, ob der Elfenbeinspecht (Campephilus principalis) ausgestorben ist oder nicht erneut verschoben wird. Und das, obwohl eine gründliche Prüfung „der besten verfügbaren wissenschaftlichen Daten“ zu dem Schluss kam, dass die Vogelart nicht mehr existiert,

Weiterlesen
Kanaren-Austernfischer Haematopus meadewaldoi

Kanaren-Austernfischer

Ein mysteriöser Vogel in der Tring-Sammlung Der Kanaren-Austernfischer gilt neben dem Riesenalk als die einzige in der Neuzeit in Europa ausgestorbene Vogelart. Er war auf den östlichen Kanaren, die geologisch zwar zu Afrika, politisch aber zu Spanien gehören, endemisch: Fuerteventura, Lanzarote, La Graciosa und ein paar kleinere unbewohnte Inseln wie

Weiterlesen
beutelwolf

Beutelwolf: Viel später ausgestorben als angenommen?

Bislang nahm man an, der letzte Beutelwolf oder Tasmanische Tiger sei 1936 gestorben. Eine neue Studie der University of Tasmania, veröffentlicht im Magazin Science of The Total Environment, stellt nun die Hypothese auf, dass das Beuteltier viel länger überlebt haben könnte. Für die Studie wurden 1.237 Berichte von vermeintlichen Beutelwolf-Sichtungen

Weiterlesen
schuppenkehlmoho

Schuppenkehlmoho

Schuppenkehlmoho – Mit ihm starb eine ganze Vogelfamilie aus Die Vogelfamilie Mohoidae bildete sich vor mehr als 15 bis 20 Millionen Jahren während des Miozäns heraus. Zu ihr zählten zwei Gattungen hawaiianischer Singvögel: Moho und Chaetoptila. Letzterer gehörte nur der Schmalfedermoho an, der bereits 1859 ausgestorben ist. Zur Gattung der

Weiterlesen
rheobatrachus silus

Südlicher Magenbrüterfrosch

Auf die Welt gebrochen Das Besondere am Südlichen (und auch am Nördlichen) Magenbrüterfrosch war, dass bei ihm – anders als bei allen anderen bekannten Landwirbeltieren – die nachembryonalen Entwicklungsstadien im Magen der Mutter stattfanden. Das bedeutet, die Kaulquappen wuchsen im zu einer Gebärmutter umfunktionierten Magen der Mutter heran, bis sie

Weiterlesen
Ovis canadensis auduboni

Audubon-Dickhornschaf

Wildschaf östlich der Rocky Mountains Dickhornschafe sind Wildschafe, die meistens in Gebirgen und manchmal auch in Wüsten und anderen Trockenregionen des westlichen Nordamerikas leben. Sowohl männliche als auch weibliche Tiere tragen Hörner, wobei die der Weibchen wesentlich kleiner sind und sich nicht wie bei den Männchen eindrehen, sondern wie ein

Weiterlesen
Thylacine Schädel

Museumsfund: Letzter Beutelwolf wiederentdeckt

Gemeinhin galt Benjamin als der letzte Beutelwolf (auch: Tasmanischer Tiger), tatsächlich aber handelte es sich nur um das vorletzte Tier seiner Art. Wissenschaftler haben nun den letzten bekannten Beutelwolf wiedergefunden, nachdem dieser seit 1936 als verschwunden galt. Wie TMAG (Tasmanian Museum and Art Gallery) kürzlich mitteilte, haben die Biologen Robert

Weiterlesen