Atlantischer Regenwald - Neue Studie zeigt Ausmaß der Entwaldung
In den letzten 50 bis 70 Jahren wurden etwa 80 Prozent der Gesamtfläche des Atlantischen Regenwaldes abgeholzt, stärker als der Amazonas-Regenwald. Die Entwaldung und Degradierung der Mata Atlântica setzen sich dennoch fort.

Atlantischer Regenwald: Mehr als 80 % der endemischen Baumarten vom Aussterben bedroht

Eine kürzlich im Fachjournal Science veröffentlichte Studie von brasilianischen, niederländischen und französischen Wissenschaftlern zeigt alarmierende Ergebnisse: Über 80 Prozent der 2.000 endemischen Baumarten im Atlantischen Regenwald Südamerikas sind vom Aussterben bedroht. Die Forscher schätzen, dass bereits 13 Arten ausgestorben sein könnten. Insgesamt werden 65 Prozent der fast 5.000 Baumarten im

Weiterlesen
photorealistic modern huge fishing vessel with
Eine neue Studie nutzte Künstliche Intelligenz und Satellitenbilder, um den wachsenden Einfluss menschlicher Aktivitäten auf See aufzudecken – mit dem Ergebnis, dass mehr als 75 Prozent der weltweiten industriellen Fischereischiffe im Verborgenen unterwegs sind.

Satellitenbilder und KI enthüllen immenses Ausmaß unsichtbarer Fischereiaktivitäten

Eine aktuelle im Fachjournal Nature veröffentlichte Studie unter der Leitung von Global Fishing Watch hat sich zum Ziel gesetzt, menschliche Aktivitäten auf den Weltmeeren, sei es im Bereich Nahrung, Energieerzeugung oder globalem Handel, zu quantifizieren. Hierfür kombinierten die Wissenschaftler Satellitenbilder, GPS-Daten von Schiffen und Deep-Learning-Modelle, um eine umfassende Karte des

Weiterlesen
Leopard-Barbe (Luciobarbus subquincunciatus) wiederentdeckt
Der Bestand der Leopard-Barbe ist in den letzten drei Jahrzehnten stark zurückgegangen, sodass man bereits annahm, der Karpfenfisch sei bereits ausgestorben. (© Photo by Metin Yoksu)

Türkei: Verloren geglaubte Leopard-Barbe wiederentdeckt

Gemäß einer Meldung der gemeinnützigen Naturschutzorganisation Re:wild hat ein Team von Ichthyologen vor Kurzem die zuletzt im Jahr 2011 dokumentierte Leopard-Barbe oder Mesopotamische Barbe (Luciobarbus subquincunciatus) im türkischen Teil des Flusses Tigris wiederentdeckt. Die Wiederentdeckung des Karpfenfisches markiert den zweiten Erfolg des Teams, das bereits 2021 die nur drei Zentimeter

Weiterlesen
2023 ausgestorbene Tiere: Epioblasma torulosa

Diese Tiere wurden 2023 für ausgestorben erklärt

Im Jahr 2023 erklärten Wissenschaftler des U.S. Fish and Wildlife Service (FWS) offiziell 21 Arten, darunter Vögel, Muscheln, Fische und ein Säugetier, für ausgestorben. Zusätzlich änderte die internationale Naturschutzorganisation IUCN den Status der Rundstechrochen-Art Urolophus javanicus auf ihrer Roten Liste zu „ausgestorben“. Der Stachelrochen, der nur durch ein einziges Exemplar

Weiterlesen
Wiederentdeckung 2023: Wallace-Riesenbiene

Wiederentdeckte Tiere 2023: Vom Goldmull bis zur Riesenbiene

Auch im Jahr 2023 gibt es gute Nachrichten, denn es wurden nicht nur eine Menge Tierarten neu entdeckt, sondern auch einige als ausgestorben geltende Tiere wiederentdeckt. Hier die Zusammenfassung: De Wintons Goldmull nach fast 90 Jahren wiederentdeckt Im November 2023 wurde der De Wintons Goldmull (Cryptochloris wintoni), der zuletzt 1936

Weiterlesen
Studie globales Vogelsterben

Globales Vogelsterben: Mehr als doppelt so viele Vögel ausgestorben als bisher angenommen

Eine kürzlich im Fachjournal Nature Communications veröffentlichte Studie zum globalen Vogelsterben zeigt, dass während der letzten 130.000 Jahre mindestens 1.300 bis 1.500 Vogelarten ausgestorben sind, was etwa zwölf Prozent des Gesamtbestandes entspricht. Laut der Studie handelt es sich bei 55 Prozent dieser Auslöschungen um bisher unentdeckte Arten, deren fossile Überreste

Weiterlesen
Neu entdeckt: Kenianische Vulkankröte (Kenyaphrynoides vulcani)

Neu entdeckte Kenianische Vulkankröte als Schlüssel zur Evolution der Amphibien in Ostafrika

Ein internationales Forscherteam des National Museum of Kenya entdeckte bei einer Höhe von 2.400 Metern im nebelverhangenen Chogoria Forest einen bislang unbekannten Frosch an den östlichen Hängen des Mount Kenya. Diese neu entdeckte Spezies, die nun im Zoological Journal of the Linnean Society wissenschaftlich beschrieben wurde, ist besonders bemerkenswert: Die

Weiterlesen
Wiederentdeckt: Fagildes Falltürspinne
Fagildes Falltürspinne (Nemesia berlandi) wurde seit ihrer Entdeckung 1931 nicht mehr gesichtet, sodass man bereits davon ausging, dass sie ausgestorben sein könnte. Wissenschaftlern gelang es 2023 nach intensiver Suche, die Spezies aufzuspüren. (© Sergio Henriques/Re:wild)

Portugal: Ausgestorben geglaubte Falltürspinne nach fast 100 Jahren wiederentdeckt

Die Fagilde-Falltürspinne (Nemesia berlandi), die seit ihrer Entdeckung vor 92 Jahren nicht mehr dokumentiert wurde, ist nun von Wissenschaftlern im Norden Portugals wiederentdeckt worden. Dies geht aus einem Bericht der gemeinnützigen Naturschutzorganisation Re:wild hervor. Nach ihrer Erstbeschreibung im Jahr 1931 gab es keine weiteren Sichtungen von N. berlandi. Damals entdeckten

Weiterlesen
IUCN-Update Rote Liste: Grüne Meeresschildkröte gefährdet

IUCN-Update: Neue Rote Liste zeigt wachsende Bedrohung für Arten durch Klimawandel

Am 11. Dezember 2023 veröffentlichte die Weltnaturschutzunion IUCN ihre neueste Version der Roten Liste der bedrohten Arten auf der Weltklimakonferenz in Dubai. Dabei wird deutlich, dass der Klimawandel eine wachsende Anzahl von Arten bedroht; unter anderem Atlantischen Lachse und Grüne Meeresschildkröten sind betroffen. Die Aktualisierung umfasst auch die erste weltweite

Weiterlesen
Neue Käferart: Semanopterus kingstoni
Die neu entdeckte Blatthornkäferart Semanopterus kingstoni wurde nach dem Entomologen Tim Kingston benannt, der das einzig bekannte Exemplar 1979 gesammelt hatte. (© Reid, Chris & TEES, NATALIE. (2023). A new, but possibly extinct, species of Semanopterus Hope, 1847 from Lord Howe Island, in the southwestern Pacific Ocean (Coleoptera: Scarabaeidae: Dynastinae). Zootaxa. 5306. 563-570. 10.11646/zootaxa.5306.5.4.)

Neue Käferart mit einzigartigem Merkmal auf Insel entdeckt

Australische Forscher haben kürzlich in der Insektensammlung des Australian Museum in Sydney eine bisher unbekannte Art von Blatthornkäfer (Scarabaeidae) entdeckt. Das betreffende Individuum, ein weibliches Exemplar, wurde am 30. Januar 1979 auf der nur 14 Quadratkilometer großen Insel Lord Howe im Südwestpazifik gesammelt. Die Art war ausschließlich im regenreichen Nebelwald

Weiterlesen