Kattupoovamkurunnila Uniyala multibracteata
Die Pflanzenart Kattupoovamkurunnila (Uniyala multibracteata) haben Forscher in den Westghats, einem Gebirge im Westen Indiens, wiederentdeckt. (© Raju, R., J. Joseph, K.S. Divya, C. Badekar & J. Augustine (2024). Uniyala multibracteata (Gamble) H.Rob. & Skvarla (Asteraceae: Vernoniae): notes on its identity and rediscovery.Journal of Threatened Taxa 16(4): 25107–25110. https://doi.org/10.11609/jott.8763.16.4.25107-25110)

Indien: Forscher entdecken seltene Baumart nach 140 Jahren wieder

Nach 140 Jahren haben Forscher die verloren geglaubte Baumart Uniyala multibracteata, lokal bekannt als Kattupoovamkurunnila, zufällig in den ungeschützten Bergregionen von Vagamon in den indischen Westghats wiederentdeckt. Dies geht aus einer kürzlich veröffentlichten Studie im Journal of Threatened Taxa hervor.

Kattupoovamkurunnila, ursprünglich 1880 von dem britischen Naturforscher Richard Henry Beddome während seiner botanischen Forschungen in Indien in Peerumade entdeckt, wurde nach diesem Jahr nicht mehr gesammelt. Daher gingen Wissenschaftler davon aus, dass diese Art entweder vom Aussterben bedroht oder bereits ausgestorben sei.

Die Gattung Uniyala umfasst elf Arten, die ausschließlich in Südindien und Sri Lanka vorkommen. Davon sind neun Arten spezifisch in den südlichen Westghats beheimatet. Im Rahmen der von dem Botaniker Jomy Augustine geleiteten Studie konnten Forscher Exemplare von Kattupoovamkurunnila im Distrikt Idukki im südlichen Bundesstaat Kerala sammeln.

Die Entdeckung des sehr seltenen kleinen Baumes außerhalb geschützter Gebiete verdeutlicht die reiche Biodiversität der Westghats, wie die Autoren der Studie betonen. Kattupoovamkurunnila war bisher in keinem Schutzgebiet oder Nationalpark verzeichnet. Diese Wiederentdeckung von Uniyala multibracteata unterstreicht die Notwendigkeit, auch die nicht geschützten Wälder der Westghats zu bewahren. Die Nutzung dieser Wälder für andere als forstwirtschaftliche Zwecke könnte zum Aussterben solcher Arten führen.

Kattupoovamkurunnila, ein kleiner Baum oder großer Strauch, erreicht eine Höhe von zwei bis fünf Metern. Die Blätter dieser Art sind behaart. Von Oktober bis März trägt sie lilafarbene Blüten. Ihr natürlicher Lebensraum erstreckt sich über immergrüne Wälder und felsige Graslandschaften in Höhenlagen von 1.200 Metern über dem Meeresspiegel.

Bisherige Seitenaufrufe: 24