Heterodontus japonicus
Der neu entdeckte Hornhai gehört wie auch der Japanische Stierkopfhai Heterodontus japonicus (Bild) zur Familie der Stierkopfhaie. OpenCage Systems, CC BY-SA 2.5, via Wikimedia Commons)

Neue Art: Bisher unbekannter Hai vor Australien entdeckt

Wissenschaftler haben vor der Westküste Australiens eine neue Hornhai-Spezies entdeckt, die offenbar in größeren Tiefen lebt als bisher bekannte Hornhai-Arten. Der noch nicht wissenschaftlich beschriebene, neu entdeckte Hornhai ist gestreift und vergleichsweise klein, teilte die australische Wissenschaftsbehörde CSIRO gestern mit.

Das Forschungsschiff Investigator sichtete das Tier am 23. November 2022 im Gascoyne Marine Park westlich der Halbinsel Cape Range, wo die Wissenschaftler den kleinen Hai an Bord des Schiffes holten. Laut Will White, CSIRO-Haiexperte, sei der Hai bisher einzigartig in Australien und daher von großer Bedeutung für die Wissenschaft. Über ihr Verhalten sei nichts bekannt.

Megalodon
Ein Zahn des ausgestorbenen Riesenhais Megalodon. Das Tier konnte wahrscheinlich zwischen 17 und 20 Meter lang werden. (© Géry PARENT, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons)

Das Besondere am gestreiften Hornhai sei, dass er in mehr als 150 Metern Tiefe entdeckt wurde, was ihn von anderen zur Familie der Stierkopfhaie (Heterodontidae) gehörenden Arten unterscheidet. Diese leben in flachen Gewässern. Bekannte Hornhaie erreichen zudem eine Körperlänge von bis zu 120 Zentimetern, der neu gefundene Hai ist um einiges kleiner.

Bei ihrer Expedition mit dem Forschungsschiff entdeckten die Wissenschaftler nicht nur die neue Hai-Spezies, sondern auch ein Hai-Friedhof in einer Tiefe von 5.400 Metern, auf dem sie mehr als 750 fossile Haizähne unterschiedlicher rezenter und ausgestorbener Arten fanden. Es waren auch Zähne dabei, die vom unmittelbaren Vorfahren des Riesenhais Megalodon (Otodus megalodon) stammen. Der Megalodon ist vor rund 3,5 Millionen Jahren ausgestorben.

Bisherige Seitenaufrufe: 104